Verkehr und Mobilität zum Thema machen

In den Lehrplänen für die Volksschule ist die Verkehrserziehung bzw. Mobilitätsbildung heute fest verankert. An weiterführenden Schulen ist die Verkehrserziehung als Unterrichtsprinzip bzw. als unverbindliche Übung vorgesehen.

weiterlesen »
Das KFV stellt mit dem modularen Bausteinsystem „Mit Risi & Ko unterwegs“ Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, die ohne wesentlichen Aufwand in den Schulalltag eingebaut werden können. Das Bausteinsystem ist als offenes Konzept angelegt und bietet Ihnen als Pädagoginnen und Pädagogen konkrete Unterrichtsvorschläge an, die sehr flexibel einsetzbar sind. So können die vorgeschlagenen Stundenbilder fachspezifisch, fächerübergreifend und auch in Form von Projekten in den Unterricht integriert werden.

Risi & Ko als Wegbegleiter

Zentrales Element des modularen Bausteinsystems ist die Verwendung von Identitätsfiguren. Durch die Einbettung in ein theoretisch fundiertes Gesamtkonzept und die Verwendung von Leitfiguren, die die Schülerinnen und Schüler durch alle Themen begleiten, wird die Etablierung der Mobilitätsbildung in allen Schulstufen unterstützt.

weiterlesen »
Im Rahmen des Interreg IV Projekts „Schulen mobil“ sind fünf unterschiedliche Charaktertypen entstanden, die nun für den breiteren Einsatz in der Mobilitätsbildung erneuert und weiterentwickelt wurden. Risi, Hugo, Lila, Theo und Keule verhalten sich entsprechend ihres Charakters. Damit werden verschiedene Einstellungs- und Reaktionsmöglichkeiten in den einzelnen Verkehrssituationen veranschaulicht und gleichzeitig können sich die Schülerinnen und Schüler mit einer der Figuren identifizieren. Neben regelkonformem Verhalten werden somit auch riskante Verhaltensweisen und Regelverstöße thematisiert, wodurch eine kritische Auseinandersetzung mit den einzelnen Themen angeregt wird.

Aktuelles

Alle Comics nun auch als Animationen verfügbar!

6. Juni 2019|

Derzeit stehen die Kapitel „Risiko & Gruppendruck“, „Sozialkompetenz im Straßenverkehr“, „Ablenkung im Straßenverkehr“ sowie „Unterschiedliche Mobilitätsformen und ihr Potenzial“ zur Verfügung.

Als Einstieg in jedes Kapitel dient eine alltagsnahe Comicgeschichte, die eine erste Auseinandersetzung der Klasse mit dem jeweiligen Thema ermöglicht. Die dargestellten Situationen sollen nicht nur zu einem Erkenntnisgewinn beitragen, sondern auch zu kritischer Selbstreflexion anregen.

Die Comics waren bisher ausschließlich im PDF-Format erhältlich. Seit Mai 2019 haben Pädagoginnen und Pädagogen nun außerdem die Möglichkeit, diese in animierter Form im Unterricht einzusetzen. Durch die Verwendung von Sound- und Bewegungselementen wirken die Abenteuer rund um Risi und ihre Freunde Hugo, Lila, Theo und Keule noch lebendiger, und die vermittelten Inhalte bleiben den Schülerinnen und Schülern nachhaltiger in Erinnerung.